post

Black Friday

Als Black Friday (zu Deutsch: Schwarzer Freitag) wird in den Vereinigten Staaten der Freitag nach Thanksgiving bezeichnet. Da Thanksgiving immer auf den vierten Donnerstag im November fällt, gilt der darauffolgende Black Friday als Start der Weihnachtseinkaufsaison. Er liegt somit zwischen dem 23. und 29. November.
Am Black Friday bieten zahlreiche Onlineshops 24 Stunden lang einmalige Rabatte sowie Sonderangebote und feiern so den Beginn des Weihnachtsgeschäfts. Die meisten nutzen den Black Friday als Brückentag um erste Weihnachtseinkäufe zu tätigen. Dadurch werden große Umsätze in den Läden gemacht. Viele Handelsketten öffnen schon in den frühen Morgenstunden und bieten Sonderangebote, Rabatte und Gutscheine. Deswegen warten viele Menschen schon nachts in langen Schlangen vor den Geschäften, um Schnäppchen und ähnliches zu ergattern. Oftmals kommt es beim Black Friday in den USA zu Kämpfen um die besten Schnäppchen.

Begriffherkunft Black Friday


Der Begriff Black Friday beschreibt die Verkehrsstaus und Menschenmassen auf den Gehwegen, die sich für gewöhnlich an den beiden Folgetagen von Thanksgiving in den Städten entstehen. Diese zogen sich wie eine “Schwarze Masse” durch die Einkaufsstraßen & Gassen.
Eine andere Erklärung geht davon aus, dass der “schwarze” Freitag eine andere Bezeichnung für die “schwarzen” Zahlen der Geschäftsleute sei, welche diese für ab diesem Datum für das aktuelle Fiskaljahr zu schreiben beginnen, und damit also positiv Wirtschaften. Aufgrund der enormen Umsätze, die am Black Friday gemacht werden, bringen an diesem Tag viele Handelsketten ihre Bilanzen in die Gewinnzone und gleichen somit die Verluste der Vormonate aus. Erst seit 2005 wurden in den USA am Black Friday die höchsten Umsätze des Jahres erzielt. Der Black Friday dient somit in den USA als wichtigster Indikator für das Weihnachtsgeschäft

Achtung: Der Black Friday ist nicht zu verwechseln mit dem Börsencrash in New York im Oktober 1929, der in den USA als Black Thursday in die Geschichte einging. Aufgrund der Zeitverschiebung in Europa hat der Börsenchrash am Freitag (Black Friday) eingesetzt, während auf dem amerikanischen Kontinent der Donnerstag noch nicht zu Ende war.

Black Friday in Österreich

Die erste Black-Friday-Verkaufsaktion brachte die Firma Apple im Jahre 2006 erstmals nach Österreich und nach Deutschland. In den weiteren Jahren nahm eine steigende Anzahl Ladensketten das Datum zum Anlass für spezielle Angebote und Aktionen mit eintägigen Sonderrabatten am Black Friday. In Österreich werden die meisten Rabatte online angeboten.

Ähnliche Feiertage

Der vom Online-Handel ins Leben gerufene Cyber Monday folgt am Montag nach dem Black Friday. Er liegt somit zwischen dem 26. November und 2. Dezember. Am Cyber Monday vergeben Online-Shops Sonderangebote, Rabatte und Gutscheine, um Käufer anzulocken. Dadurch ist er in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Seit 2010 wird der Cyber Monday auch in Europa von einigen amerikanischen Online-Shops beworben. In Österreich und Deutschland wird der Cyber Monday besonders stark von Amazon beworben.