post

St. Florian & Florianitag 4. Mai

Der Florianitag ist ein Festtag für alle Feuerwehrmänner & -frauen in Österreich, da der Heilige Martin der Schutzpatron dieser ist. Gefeiert wird er jeweils am Sonntag vor oder nach dem 4. Mai, dem Namenstag des Heiligen Florian.

Der nächste Feiertag St. Florian ist am 4. Mai .

Der 4. Mai ist der 124. Tag des gregorianischen Kalenders (der 125. bei Schaltjahren). Somit verbleiben noch 241 Tage bis zum Jahresende.

Der Florianitag wird erst seit dem Zweiten Weltkrieg regelmäßig praktiziert. Seit 1971 ist der Hl. Florian erster Patron der Diözese Linz. Auch in Oberösterreich ist der Hl. Florian seit 2004 Schutzpatron und damit regionaler bzw. Landesfeiertag.

Geschichte vom Hl. Florian

Der Heilige Florian war Offizier der römischen Armee und Oberbefehlshaber einer Einheit zur Feuerbekämpfung. Der nach Lorch verbannte römische Christ wird nach einem Todesurteil in der Enns ertränkt

St. Florian von Lorch gilt als Schutzpatron der Feuerwehr, der Bäcker, der Rauchfangkehrer, der Bierbrauer, der Gärtner, der Feuer und Dürre und von Oberösterreich und Linz. Für den Heiligen Florian wird gebetet gegen Feuer- und Brandgefahren, Kämpfe, Stürme, Unfruchtbarkeit der Felder und große Dürre. Dargestellt wird Florian meist als Römischer Soldat mit Fahne, Wasserkübel und mit einem brennenden Haus.

Brauchtum am Florianitag

In den Feuerwehren wird der Tag meist mit einer Messe begonnen und anschließend findet meistens ein Tag der offenen Tür mit vielen verschiedenen Vorführungen statt. Ob Action bei Einsatzübungen, modernster Fahrzeugtechnik und Geräten aus dem vorigen Jahrhundert oder Attraktionen für Kinder und Jugendliche – beim Tag der offenen Tür kommen die Besucher auf ihre Kosten. Oftmals werden Angelobungen oder Ehrungen von langjährigen Feuerwehrleuten bei diesen Festlichkeiten durchgeführt und bei zahlreichen Feuerwehren werden so genannte Florianibittgänge abgehalten.

Bauernregeln am Floriantag

Es gibt auch alm Florianitag zahlreiche Bauernregeln die besagen:

  • “Der Florian, der Florian, noch einen Schneehut tragen kann”
  • “War’s an Ambrosius (4. April) schön und rein, wird’s an Florian um so wilder sein”

Sankt-Florians-Prinzip

Das Sankt-Florian-Prinzip besagt potentielle Bedrohungen oder Gefahrenlagen nicht zu lösen, sondern auf andere zu verschieben. Volkstümlich verbreitete sich ein vermutlich ironischer Spruch: “Heiliger Sankt Florian, verschon’ mein Haus, zünd’ and’re an!”

Andere Feier- und Gedenktage am 4. Mai

Der 4. Mai ist ebenfalls Star-Wars Tag (“May the 4th” als Anspielung auf den Jedi-Spruch “May the force be with you”) und der Namenstag von Florian, Valerie und Guido.

Am 4. Mai 1891 fand der literarischer Tod von Sherlock Holmes und Professor Moriarty statt.

Martin Luther wird am 4. Mai im Jahr 1521 auf der Heimreise vom Reichstag zu Worms zum Schein gefangengenommen und zur Wartburg unter den Schutz des sächsischen Kurfürsten Friedrich des Weisen gebracht.

Margaret Thatcher wird 1979 die erste Premierministerin Großbritanniens und Nordirlands.

Mit der Wiedereinführung der Wehrpflicht am 4. Mai 2005 beginnt in Libanon der Aufbau der libanesischen Streitkräfte.

Das erste überlieferte starke Erdbeben in Österreich ereignet sich im Jahr 1201 im Liesertal. Zwei Burgen und einige Kirchen wurden zerstört.

Die Olympischen Sommerspiele werden am 4. Mai 1924 in Paris eröffnet Die kriegsverlierenden Nationen Bulgarien, Österreich, Türkei und Ungarn sind erstmals wieder bei den Spielen dabei, während Deutschland weiterhin ausgeschlossen ist.

Gesetzliche Regelungen

Da der Floriantag in Oberösterreich Landesfeiertag ist, ist der 4. Mai in Oberösterreich schulfrei. Auch haben Landesämter und -institutionen zumeist frei.